1. Mannschaft
Der SVS-Motor stottert, läuft aber weiter PDF  | Drucken |
Dienstag, den 28. September 2021 um 10:48 Uhr

banner_spielbericht_729_neu.JPG

A-Klasse 5 Bayreuth-Kulmbach, 11. Spieltag, 26.09.2021

SV Schreez - BSV Schönfeld  1:0 (1:0)

von Michael Kilders (SVS)

Kamen die Schreezer letzte Woche beim Topspiel in Plankenfels schon zu einem etwas schmeichelhaften Unentschieden, war der 1:0-„Arbeitssieg“ gegen den BSV Schönfeld zwar letztlich verdient, hing aber an einem seidenen Faden. In einer schlechten ersten Halbzeit kamen beide Mannschaften nur zu wenigen Halbchancen, viel Kampf und Krampf prägte die Partie ohne spielerischen Höhepunkte. Ein Unterschied zwischen Platz 1 und Platz 10 in der Tabelle war jedenfalls nicht zu erkennen. Kurz vor der Halbzeit bekam die Heimelf noch einen Eckball zugesprochen, nach Ping-Pong vor dem Tor kam der Ball über Umwege letztlich zu Patrick Walter, der ihn über die Linie bugsierte (43.). Als die Gäste nach einer guten Stunde nach Gelb-Rot die restliche Spielzeit in Unterzahl verbringen mussten, dachten viele Heimfans ihre Elf macht nun durch die numerische Überlegenheit den Sack mit einem vorentscheidenden zweiten Tor zu. Bis auf eine weitere gute Möglichkeit durch Patrick Walter, wieder nach einem Eckball, und einem Kopfball von Moritz Weidl, den der gute BSV-Keeper Jeremy Baily halten konnte, war es das mit den nennenswerten Offensivaktionen. Vielmehr zitterten sich die Gastgeber, die dreimal verletzungsbedingt, unter anderem den Torwart, wechseln mussten, zum knappsten aller Erfolge. Bei etwas mehr Zutrauen und konzentriertem Abschluss wäre für die Schönfelder durchaus ein Unentschieden möglich gewesen. Erfreulich aus Heimsicht war das Comeback der Langzeitverletzten Yannick Pensel und Sebastian Köhler, auf der anderen Seite ist das monatelange verletzungsbedingte Fehlen von Spielertrainer Ingo Scharnagel ein gewaltiger Schlag ins Kontor, natürlich fehlt Toptorjäger Christoph Neuner auch an allen Ecken und Enden. Bedanken sollten sich alle Akteure bei der eingesprungenen Schiedsrichterin Madleen Schack, die nicht nur die Zweite Mannschaft pfiff, sondern danach auch dieses Spiel, da kein offizieller Schiedsrichter für diese Partie eingeteilt wurde.


SV Schreez: Schreiner, Nützel, Opel Michael., Weingessl, Schiller T., Weidl, Schiller N., Walter, Tanner, Lugert, Wölfel, Kühnlein (61.), Reuschel (21.), Köhler (46.), Bär T. (31.), Pensel Y. (74.)
 
BSV Schönfeld: Bailey, Kauper, Stahlmann, Leikam, Lang Tobias., Hacker, Durakovic, Sing J., Denk, Münch, Lindner / Sing M., Nüßlein, Bößl (33.), Gräf (55.), Schnörer (87.)
 
Tore: 1:0 Walter (43.)
Gelbe Karten: Bär T. (71.), Schiller N. (86.) / Leikam - Handspiel (17.), Durakovic (48.), Gräf (60.), Stahlmann (78.) | Gelb-rote Karten: - / Gräf (65.)
Zuschauer: 70 | Schiedsrichter: Madleen Schack (SV Schreez) 3,0
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 11