1. Mannschaft
Heimstärke verschafft Luft im Abstiegskampf PDF  | Drucken |
Sonntag, den 19. November 2023 um 00:00 Uhr

banner_spielbericht_729_neu_neu_729.jpg

Kreisklasse 5 Bayreuth-Kulmbach, 20. Spieltag, 19.11.2023

SV Schreez - (SG) Hummeltal/Glashütten  3:0 (2:0)

von Michael Kilders (SVS)

Bei schwierigen Platzbedingungen entwickelte sich anfangs ein ausgeglichenes Nachbarschaftsduell. Fahrt kam in die Begegnung, als nach einer vergebenen Großchance SVS-Spielertrainer Andre Sippl nochmal an den Ball kam und im Strafraum von Jonas Schiller gefoult wurde. Eine diskutable Situation, Schiedsrichter Manuel Hofmann zeigte aber sofort auf den ominösen Punkt. Mit etwas Glück, SG-Torwart Vadim Altynbaev war noch mit den Händen leicht am Ball, erzielte Julian Zimmermann die Schreezer 1:0-Führung (17.). Die Gäste hatten zwar nun etwas mehr vom Spiel, doch im letzten Drittel versandeten meist ihre Angriffe. Nach einer guten halben Stunde kam nach einer hervorragend getretene Ecke von Andre Sippl der aufgerückte Innenverteidiger Michael Opel freistehend im Fünfmeterraum an den Ball und hatte keine Mühe das 2:0 für seine Farben zu erzielen (34.). Danach hatten die Platzherren ihre stärkste Phase im Spiel, die nun selbstbewusst auftraten und das Schreezer Prunkstück an diesem Tag, das zentrale Mittelfeld, mit Yannick Pensel, Daniel Buch und Julian Zimmermann immer mehr die Oberhand gewann. Kurz vor der Halbzeit überschlugen sich die Ereignisse, als die Platzherren fast das dritte Tor erzielen konnten. Andre Sippl vergab aber leichtfertig eine hundertprozentige Möglichkeit und den Abschluss von Tobias Wölfel entschärfte Vadim Altynbaev mit einer Glanzparade. Auf der anderen Seite brachte ein schwerwiegender Stellungsfehler der Heimabwehr, den Gästen direkt vor dem Halbzeitpfiff beinahe den Anschlusstreffer, als Mittelstürmer Tobias Littig alleine auf SVS-Keeper Justin Schreiner zulief, dieser aber seinen Abschluss klasse parieren konnte.

In der zweiten Halbzeit machten die Hummeltaler/Glashüttner nun verstärkt Druck. Dominik Rühr, Nino Weidenhammer und der erstmalig in der Saison eingesetzte Michael Trat kurbelten ihr Spiel immer wieder an. Ebenfalls zu seinem Saisondebut kam der eingewechselte Mario Zimmermann, der nach einem Eckball am höchsten sprang, seinen Kopfball fischte aber Justin Schreiner aus dem Eck, der Ball sprang an den Pfosten und ins Feld zurück. Mit Glück, Geschick und einem guten Torwart Justin Schreiner überstanden die Schreezer die Drangphase und erzielten bei einem herrlichen Angriffszug das vorentscheidende 3:0, als nach toller Vorarbeit von Tobias Wölfel über Außen, in der Mitte Luca Sippl goldrichtig stand und unspektakulär einschob (68.). In den letzten zwanzig Minuten probierten die Gäste weiterhin alles, doch wollte ihnen an diesem Tag kein Ehrentreffer gelingen. Vielmehr hätten die Gastgeber bei Kontern noch einen höheren Sieg herausschießen können (Luca Sippl, Moritz Nicklas), das wäre aber zu viel des Guten gewesen. Die Schreezer, bei denen Justin Schreiner und mit Abstrichen Jan Wild herausstachen, konnten sich wieder einmal auf ihre Heimstärke verlassen und gingen in der insgesamt fairen Partie als verdienter Sieger vom Platz und setzen sich kurz vor der Winterpause erstmal im Tabellenmittelfeld fest.


SV Schreez: Schreiner 1,4, Opel Michael. 2,5, Wild J. 2,8, Zimmermann J. 2,3, Sippl L. 2,8, Hartung 2,9, Bär J. 2,8, Buch 2,3, Pensel Y. 2,1, Sippl 2,6, Wölfel 2,4 / Peller, Reuschel (78.), Nicklas 2,8 (46.), Michel (77.)
 
(SG) Hummeltal/Glashütten: Altynbaev 2,2, Trat 2,8, Brendel S. 3,2, Wienert C. 3,5, Raschke 3,5, Weber 4,0, Schiller J. 3,7, Weidenhammer 3,3, Wienert N. 3,3, Rühr 3,7, Littig 2,7 / Kuhn, Zimmermann Ma. 3,2 (46.), Boum 3,3 (46.), Bräunig 3,7 (69.)
 
Tore: 1:0 Zimmermann J., Foulelfmeter (17., Sippl), 2:0 Opel Michael. (34., Sippl), 3:0 Sippl L. (68., Wölfel)
Gelbe Karten: Sippl L. (54.) / Schiller J. (16.), Weber (83.), Weidenhammer (89.)
Zuschauer: 108 | Schiedsrichter: Manuel Hofmann (SV Neuhaus-Rothenbruck) 1,5
 
«StartZurück12345678910WeiterEnde»

Seite 1 von 15