SV_Schreez_e._V._Offizieller_Onlineshop.jpg

 

Sonntag, den 16. Juni 2024 um 05:56 Uhr

WhatsApp_Image_2024-06-15_at_09.07.16.jpeg

 
Donnerstag, den 06. Juni 2024 um 08:44 Uhr

trainingsplan_sommer_2024_v1.jpg

 
Würdiger Saisonabschluss!
Donnerstag, den 23. Mai 2024 um 20:31 Uhr

http://www.sv-schreez.de/images/banner_spielbericht_729_neu_neu_729.jpg

Kreisklasse 5 Bayreuth-Kulmbach, 30. Spieltag, 18.05.2024

SV Schreez - TSV Obernsees  2:2 (2:1)

von Michael Kilders (SVS)

Von wegen müder Abschlusskick oder „Spiel um die goldene Ananas“. Beide Mannschaften wollten unbedingt ihr letztes Saisonspiel gewinnen bzw. nicht verlieren und so entwickelte sich ein gute und flotte Kreisklassenbegegnung von der ersten Minute an. Bereits nach sechs Minuten klingelte es im Gästegehäuse, als nach einem klasse Steckpass von Yannick Pensel Luca Sippl alleine vor Torwart David Kobes auftauchte, diesen umkurvte und zur Heimführung einschob. Eine Viertelstunde später schaltete wiederum Yannick Pensel gedankenschnell und seine Flanke aus dem linken Halbfeld landete genau bei Spielertrainer Andre Sippl im Strafraum, der mit einem sehenswerten Volley-Seitfallzieher David Kobes keine Abwehrchance ließ und zum 2:0 einhämmerte (19.). Danach übernahm aber der Favorit die Spielkontrolle und drängte auf den Anschlusstreffer. Mittelfeldmotor Max Gesslein, der allgemein ein enormes Laufpensum an den Tag legte, war überall zu finden und leitete einige gefährliche Aktionen für seine Farben ein. Nach einer Flanke köpfte Lukas Möhring an den Außenpfosten, Heimkeeper Justin Schreiner wäre geschlagen gewesen, konnte sich aber in Folge auszeichnen. Kurz vor der Halbzeit war es dann aber soweit, als unter gütiger Mithilfe der Heimabwehr Gästetorjäger Jannik Hacker an den Ball kam und zum 2:1 verkürzen konnte (44.).

Auch in der zweiten Halbzeit war der TSV spielbestimmend. Der eingewechselte Lutz Meyer sorgte auch mit für viel Betrieb, während die Gastgeber zu selten für Entlastung sorgen konnten. Freilich kamen sie auch zu Kontermöglichkeiten, die sie aber zu selten zu Ende spielten. Die beste Möglichkeit hatte einmal Kilian Zaune, seinen Schuss aus spitzem Winkel lenkte David Kobes an den Außenpfosten, ein anderes Mal köpfte Daniel Buch an die Oberkante-Latte. Nach einer von Andreas Hüttl punktgenau getretenen Ecke kam relativ freistehend der starke Innenverteidiger Hannes Brendel an den Ball und köpfte diesen „mit Schmackes“ ins lange Eck zum 2:2-Ausgleich ein (83.). Für die Heimelf zwar bitter, da die Gegentore kurz vor der Halbzeit oder Spielende fielen, der Punkt für Obernsees ist aber hochverdient. Trotzdem ist das Unentschieden für die Platzherren keinesfalls unverdient, da sie leidenschaftlich kämpften, hervorzuheben die beiden Verteidiger Dominik Reuschel und Michael Opel. Die Obernseeser drängten in den Schlussminuten noch auf den Sieg, doch mit vereinten Kräften hielten die Schreezer den Punkt fest.

Die junge Schreezer Mannschaft kam nach einer holprigen Vorrunde (aus unterschiedlichsten Gründen) schon in den ersten Rückrundenpartien vor der Winterpause besser in Fahrt und steigerte sich im Jahr 2024 fast kontinuierlich, mit ein paar Ausreißern nach unten. Am Ende belegt man mit 45 Punkten den 9. Rang und somit einen einstelligen Tabellenplatz, für einen Aufsteiger ein bemerkenswerter Erfolg! Dem TSV Obernsees gratuliert der SV Schreez zur Vizemeisterschaft und Aufstieg, genauso wie dem 1. FC Bayreuth zur Meisterschaft. Dies waren übrigens auch die beiden stärksten Mannschaften, die sich in Schreez in dieser Saison vorstellten.


SV Schreez: Schreiner, Reuschel, Opel Michael., Zimmermann J., Hartung, Bär J., Buch, Pensel Y., Sippl L., Sippl, Nicklas / Dressel To., Zaune (46.), Wild L. (86.)
 
TSV Obernsees: Kobes, Bezold, Brendel H., Grüner, Krauß J., Hüttl A., Möhring, Wiedemann, Geßlein, Schöne, Hacker / Baur, Leibold, Rudrof, Bader, Frass, Heisler, Tiedemann (46.), Meyer (46.)
 
Tore: 1:0 Sippl L. (6., Pensel Y.), 2:0 Sippl (19., Pensel Y.), 2:1 Hacker (44., Geßlein), 2:2 Brendel H. (83., Hüttl A.)
Gelbe Karten: Sippl L. - Foulspiel (82.) / Schöne - Meckern (50.)
Zuschauer: 80 | Schiedsrichter: Thomas Masel (SV Heinersreuth) 2,5
 
Vielen Dank an AXA Robert Bayerlein und Günter Pfaffenberger von pro vobis Immobilien
Mittwoch, den 28. Februar 2024 um 10:25 Uhr

axa_provobis.jpg

 

Wir möchten unsere aufrichtige Dankbarkeit an Robert Bayerlein und die AXA-Versicherung, sowie an Günter Pfaffenberger und pro vobis Immobilien ausdrücken. Dank ihrer großzügigen Beiträge haben wir nicht nur stylishe Hoodies, sondern auch hochwertige Sporttaschen erhalten, die uns gleich auf unserem Trainingslager nach Pilsen begleitet haben.

 

pro vobis350 axa 350
 
Trainingslager 2024 in Pilsen
Montag, den 26. Februar 2024 um 20:35 Uhr

  • Zugriffe: 204
  • Zugriffe: 210
  • Zugriffe: 208
  • Zugriffe: 200
  • Zugriffe: 202
  • Zugriffe: 222
  • Zugriffe: 196
  • Zugriffe: 207
  • Zugriffe: 196
  • Zugriffe: 196
  • Zugriffe: 205
  • Zugriffe: 242
  • Zugriffe: 202
  • Zugriffe: 190