SV Schreez - SV Ramsenthal 3:4 (0:1) PDF  | Drucken |
Sonntag, den 16. Oktober 2022 um 00:00 Uhr

banner_spielbericht_729_neu_neu_729.jpg

A-Klasse 5 Bayreuth-Kulmbach, 15. Spieltag, 16.10.2022

Schwacher Heimauftritt!

von Schwede

Nach der letzten Heimpleite gegen Weidenberg erhoffte man sich eine Wiedergutmachung bzw. das Abrufen des Leistungsvermögen der Mannschaft des SV Schreez. Leider wurden auch dieses Mal gegen Ramsenthal Zuschauer und Fans enttäuscht. Gerade in der ersten Hälfte viel man wieder in die alte Lethargie zurück. Mit wenig Leidenschaft und Spielwitz lud man den Gegner regelreicht ein. Eine Chance, bei der auch wieder ein katastrophaler Abspielfehler voraus ging, nutzte Ramsenthal zur verdienten Halbzeitführung. In Halbzeit zwei spielte der SV Schreez nun besser, leistete sich aber immer wieder Fehler die der Gegner konsequent nutzte und letztendlich nicht unverdient gewannen, wobei eine Punkteteilung eher dem Spielverlauf entsprach. Trotz der vielen Ausfälle beim SV Schreez (Tobi Wölfel, Tim Schiller, Luca Sippel, Thorsten Bär, Yannik Pensel, Justin Schreiner, Julian Zimmermann) stand eigentlich eine schlagkräftige Truppe auf dem Platz, von der man sich vor allem in der ersten Hälfte mehr erwartete.


SV Schreez: Hupfer, Opel H., Reuschel, Kölbl, Opel Michael., Bär J., Buch, Brütting, Schiller N., Sippl, Nicklas / Schreiner, Schwedler, Kolb, Fuchs, Metzger, Dressel (46.), Sander (74.)
 
SV Ramsenthal: Wichmann, Bauer T., Adler K., Pinetzki Tim., Korn, Hüttner, Dippold, Wiche, Düngfelder, Ruckriegel S., Ayachi / Wittenbeck, Geisler (46.), Hübner S. (90.+3), Fischer (73.)
 
Tore: 0:1 Ruckriegel S. (9.), 1:1 Sippl (55., Schiller N.), 1:2 Geisler (57.), 2:2 Schiller N. (63.), 2:3 Düngfelder (76.), 3:3 Schiller N. (90.), 3:4 Ruckriegel S. (90.)
Gelbe Karten: Schiller N. - Foulspiel (79.), Sippl - Foulspiel (83.) / Ayachi - Foulspiel (34.), Dippold - Foulspiel (36.), Wiche - Foulspiel (51.) | Rote Karten: Bär J. - Notbremse (71.) / -
Zuschauer: 70 | Schiedsrichter: Siegfried Kastner (Sportring Bayreuth St. Georgen) 2,0