"Notelf" hielt Druck stand PDF  | Drucken |
Freitag, den 20. Mai 2022 um 04:13 Uhr

banner_spielbericht_729_neu.JPG

A-Klasse 5 Bayreuth-Kulmbach, 28. Spieltag, 08.05.2022

SV Schreez - TSV Kirchenlaibach-Speichersdorf 2  1:0 (1:0)

von Michael Kilders (SVS)

Bis zum Schreezer Führungstor (10.), das noch von Christoph Neuner stark vorbereitet und ebenso von Tobias Wölfel fulminant vollendet wurde, war es noch ein ausgeglichenes Spiel. Danach übernahm die junge Gästmannschaft immer mehr das Kommando, bedingt auch dadurch, dass die Heimelf im Laufe der ersten Halbzeit mit Christoph Neuner, Michael Opel und Nico Schiller drei Stützen verletzungstechnisch verlor und zwar ohne gegnerische Fremdeinwirkung. Die größte Möglichkeit zum 1:1 hatte der auffällige Stürmer Manuel Knie in der zwanzigsten Minute, der aber an der Latte scheiterte. In der zweiten Halbzeit war es praktisch ein Spiel auf ein Tor. Die Kirchenlaibacher Zweite rannte unentwegt an, dass Schreezer Abwehrbollwerk um den überragenden Torwart Justin Schreiner hielt aber mit Können, Glück und Geschick stand. Die spärlichen Kontermöglichkeiten brachten etwas Entlastung für die Gastgeber, wenn Tobias Wölfel am Ball war, doch auf weiter Flur war er zu oft auf sich allein gestellt. Die beste Möglichkeit zum Ausgleich hatte der TSV mit einem berechtigten Foulelfmeter nach einer Stunde, doch Schütze Marcel Hoffmann setzte den Ball an den linken Außenpfosten. Ein Kompliment an die Schreezer „Notelf“, vor allem für den großartigen Kampf und Zusammenhalt im zweiten Durchgang. Bei der Heimelf stachen Justin Schreiner, Heiko Weingessl, Niklas Just und Roland Kolb heraus, die fairen Gäste zeigten eigentlich eine ordentliche Vorstellung, einziges Manko war die schlechte Chancenverwertung, was ihnen an diesem Tag zum Verhängnis wurde.


SV Schreez: Schreiner, Just, Kolb, Reuschel, Opel Michael., Reuschel, Weingessl, Schiller T., Schiller N., Neuner, Wölfel, Lutz S. (17.), Hümmer (75.), Kühnlein (46.), Fuchs (14.)
 
TSV Kirchenlaibach-Speichersdorf 2: Eller, Tischhöfer S., Malzer, Ziegler, Pfau, Bauernfeind, Gräbner, Preißinger T., Hoffmann, Knie, Kern / Bauer O., Dederl, Busch (70.), Kauper M. (60.), Kaußler (80.)
 
Tore: 1:0 Wölfel (10., Neuner)
Gelbe Karten: Fuchs (78.), Just (86.) / Knie (86.)
Zuschauer: 50