Schreezer müssen mit Punkt leben PDF  | Drucken |
Sonntag, den 31. Oktober 2021 um 00:00 Uhr

banner_spielbericht_729_neu.JPG

A-Klasse 5 Bayreuth-Kulmbach, 16. Spieltag, 31.10.2021

SV Schreez - SV Bavaria Waischenfeld 2  1:1 (0:0)

von Michael Kilders (SVS)

In einer intensiven und umkämpften Partie trennten sich beide Mannschaften leistungsgerecht unentschieden, was bei der favorisierten Heimmannschaft, trotz erheblicher Ausfälle, für etwas lange Gesichter sorgte. Die körperlich robusten Gäste waren von Beginn an hochmotiviert und kämpften um jeden Ball. Trotzdem hatte die Heimelf in Durchgang eins die größte Möglichkeit gleich nach wenigen Minuten, als nach einem Steckpass Tobias Wölfel frei vor Bavariatorwart Florian Dormann auftauchte, diesen umkurvte, aber einen gegnerischen Abwehrspieler vor der Torlinie anschoss. Die Schreezer Personalmisere spitzte sich dann weiter zu, es verletzten sich in der ersten Halbzeit drei Spieler, davon zwei ohne gegnerische Fremdeinwirkung, so schwer, dass mit einem längerfristigen Ausfall der Akteure zu rechnen ist. In der zweiten Halbzeit nahm die Heimmannschaft den Kampf an und es entwickelte sich ein packendes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die größte Gefahr ging aber von Freistoßsituationen aus aussichtsreichsten Positionen aus, die beide Kontrahenten aber teilweise fahrlässig vergaben, außer beim Führungstreffer für die Gäste (60.). Der ansonsten zuverlässige SVS-Torwart Justin Schreiner ließ einen harmlosen Freistoß von Christian Huppmann durch die Hosenträger rutschen. Immer wieder angetrieben durch die beiden Schillerbrüder versuchten die Gastgeber nun den Ausgleich zu erzielen, was auch gelang. Nico Schiller mit einem sehenswerten Schlenzer ins lange Eck aus Rechtsaußenposition brachte den hart erarbeiteten Ausgleich (70.). Die Platzherren drängten nun auf den Siegtreffer, während sie durch unkonzentrierte Defensivarbeit die Bavaria, bei denen der bezirksligaerfahrene Offensivakteur Dominik Dormann herausstach, förmlich zu Konter einlud. Brenzlig wurde es noch einmal in den Schlussminuten für die Platzherren als es eine knifflige Freistoßsituation kurz vor der Sechzehnmeterlinie mittig zu überstehen galt, wobei mancher Gästeakteur das vorherige Foul im Strafraum sah.


SV Schreez: Schreiner, Nützel, Opel Michael., Reuschel, Schiller T., Weidl, Schiller N., Pensel Y., Walter, Lugert, Wölfel / Kolb, Lauterbach, Bauer Julian. (42.), Schreglmann D. (20.), Wolff C. (25.), Scharfenberger (35.)
SV Bavaria Waischenfeld 2: Dormann F., Ott, Fiedler, Junk R., Teufel, Ritter, Wolf, Sebald W., Huppmann C., Gruber Tho., Dormann D., Soenning R. (72.), Adelhardt M. (55.)
Tore: 0:1 Huppmann C. (60.), 1:1 Schiller N. (70.)
Gelbe Karten: Schiller N. (60.), Lugert (70.) / Sebald W. (35.), Dormann F. (50.), Ott (50.), Junk R. (88.)

Zuschauer: 40 | Schiedsrichter: Klaus Teufel