Starke zweite Halbzeit bringt verdienten Gästesieg PDF  | Drucken |
Freitag, den 26. Juli 2019 um 07:54 Uhr

A-Klasse 5 Bayreuth-Kulmbach, 2. Spieltag, 25.07.2019

TSV 07 Bayreuth-St. Johannis 2 - SV Schreez  0:2 (0:0)

von SV Schreez

sv_schreez_tsv_bischofsgruen_10_20190722_1855980712.jpg

Auf dem verhältnismäßig kleinen, aber top zu bespielbaren Platz agierten die Schreezer die erste Hälfte zu verhalten und teilweise zu lethargisch. So kam es, dass die Heimelf bei ziemlich ausgeglichenen Spielanteilen fast zwangsläufig zu den besseren Abschlüssen kam. Kurz vor der Halbzeit landete nach einem gelungenen Angriff der „Kanzer“ abschliessend der Ball bei Manuel Ross, der im rechten Strafraumeck freie Schussbahn hatte und diesen an die Unterkante Latte hämmerte. Der Ball kam vor der Linie auf und sprang zum Schreezer Glück wieder ins Spielfeld. Die letzte Aktion vor dem Seitenwechsel gehörte wieder den Gastgebern, als nach einer Ecke Manuel Ross einen Kopfball aus ca. neun Metern knapp neben das Gästegehäuse setzte. Er und Benedict Keil waren in der ersten Hälfte die auffälligsten TSV-Akteure. Eine deutliche Pausenansprache und eine taktische Umstellung von SVS-Coach Andreas Schwedler bewirkte dass seine Mannschaft in der zweiten Halbzeit ein anderes Gesicht zeigte. Auch belebte der eingewechselt Leon Mauermann spürbar ihr Spiel im Mittelfeld. Mit zunehmender Spieldauer nahmen die Gäste immer mehr das Heft in die Hand und erarbeiteten sich Chancen (u. a. Niklas Gerber, Leon Mauermann, Patrick Walter, Christoph Neuner), die noch nicht ganz zum Ziel führten. Etwas kurios dann der Führungstreffer, als gleich im Anschluss an eine Trinkpause in der 70. Minute die Gäste Einwurf hatten, diesen Patrick Walter schnell auf Felix Wiemer ausführte, dieser prallen ließ und Patrick Walter mit einer maßgenauen Flanke Niklas Gerber im Strafraum bediente, dessen platzierter Kopfball Torwart Ferdinand Zehendner mit einer Glanzparade aus dem rechten Eck fischte, den Abpraller drosch der goldrichtig stehende Jonas Friedrich aber unter die Latte zur nun längst fälligen Schreezer Führung. Die „Kanzer“ bemühten sich zwar in der Folgezeit den Ausgleich zu erzielen, doch die sichere Schreezer Abwehr ließ nun nicht viel zu, Torwart Daniel Grüner war ferner ein ruhender und sicherer Pol. Vielmehr hätten die Gäste den Sack in den Schlussminuten zu machen können, doch ein Nachschuss von Alexander Track traf ein Kanzer Abwehrbein im Fünfmeterraum, Torwart Ferdinand Zehendner wäre geschlagen gewesen. In der dreiminütigen Nachspielzeit fuhren die Schreezer in der 94. Minute! noch einen Konter, den Sebastian Meyer, nach einem Zuckerpass von Jonas Friedrich, mit einer feinen Einzelleistung zum alles entscheidenden 0 : 2 abschloss, als er gekonnt Ferdinand Zehendner umkurvte und aus schwierigem Winkel einschob. Insgesamt zeigten alle Beteiligten eine ordentliche Leistung bei tropischen Temperaturen, während die Schreezer in der zweiten Halbzeit eine geschlossene Mannschaftsleistung zeigten und aufgrund einer Leistungssteigerung verdient gewannen.


TSV 07 Bayreuth-St. Johannis 2: Zehendner, Keil C., Kempf, Schamel, Raphael, Münch J., Keil B., Raphael, Burger, Gubitz, Ross / Wörz, Möschel, Ficht (70.), Nagai (65.), Otlu (60.)
SV Schreez: Grüner, Opel, Kolb A., Weingessl, Wiemer, Track A., Meyer, Friedrich, Walter, Gerber, Neuner / Schwedler, Mauermann (46.)
Tore: 0:1 Friedrich (71., Gerber), 0:2 Meyer (90., Friedrich)
Gelbe Karten: Keil C. (32.), Münch J. (89.) / Gerber (68.), Wiemer (78.), Walter (85.)

Zuschauer: 55 | Schiedsrichter: Hans Birner (TSV Glashütten)