Offener Schlagabtausch PDF  | Drucken |
Donnerstag, den 05. Mai 2022 um 20:36 Uhr

banner_spielbericht_729_neu.JPG

A-Klasse 5 Bayreuth-Kulmbach, 20. Spieltag, 30.04.2022

SV Schreez - 1. FC Creußen 2  4:3 (4:1)

von Michael Kilders (SVS)

Beide Mannschaften mit einigen Personalproblemen, wobei die Gäste doch einige Spieler mit Bezirks- bzw. Kreisligaerfahrung aufbieten konnten (Christopher Bauer, Daniel Fricker, Jonas Kohler, Manuel Michel, Danny Eckart). In der unterhaltsamen Partie sahen die Zuschauer die ersten zwanzig Minuten vier Aluminimumtreffer, wobei die Platzherren, die gut begannen, davon drei zu verzeichnen hatten. Einer davon führte anfangs dann doch abschließend zum 1:0, als Matthias Lauterbach den Abpraller vom Pfosten mit der Hacke veredelte (5.).

Die Schreezer, über die agilen Thorsten Bär und Tobias Wölfel, brachten die Creußner Defensive weiterhin in einige Nöte. Nach einer präzise getretenen Ecke von David Schreglmann brachte zuerst Christoph Neuner den Ball im Tor nicht unter, Tobias Wölfel vollendete letztlich aus nächster Nähe zum 2:0 (30.). Wenige Minuten später brachte auf der anderen Seite ein Eckball von Daniel Fricker auf Danny Eckart den 2:1-Anschlusstreffer (33.). Fast postwendend konnte SVS-Torjäger Christoph Neuner seine Schnelligkeit im Sprintduell mit seinen Gegenspielern ausnutzen und stellte für seine Farben auf 3:1 (35.). Als nach einem Zuckerpass von Tobias Wölfel wiederum Christoph Neuner seinem Bewacher enteilte und zum 4:1 einschoss (42.), ging die Heimelf mit einem scheinbar beruhigenden Vorsprung in die Pause.

In der zweiten Halbzeit wurden die Aktionen der Gäste strukturierter und die individuelle Klasse einiger Akteure setzte sich immer mehr durch. Vor allem mit dem gefährlichen Stürmer Jonas Kohler hatte die Heimabwehr jetzt so ihre Mühe, außerdem hatte Rechtsaußen Daniel Fricker zwei dicke Möglichkeiten ergebnistechnisch zu verkürzen. Auf der anderen Seite hätten die Schreezer das Spiel vorentscheiden können, doch beste Chancen blieben ungenutzt (Willy Fuchs, Christoph Neuner, Matthias Veit).

Nach der Auswechslung des starken Debütanten Jonas Bär ging die Ordnung im Schreezer Mittelfeld etwas verloren und prompt kam die Creußner Reserve durch zwei späte Tore von Danny Eckart (79.) und Daniel Fricker (83.) auf 4:3 heran und es begann eine Zitterpartie und hektische Schlussphase mit einigen fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen auf beiden Seiten. Die letzte Möglichkeit ließ die Creußner Reserve, die während der gesamten Spielzeit frenetisch von ihren Fans unterstützt wurden, in der Schlussminute aber verstreichen, als sie aus aussichtsreichster Position einen Freistoß in die Mauer setzte.


SV Schreez: Schreiner, Just, Bär J., Kolb, Schreglmann D., Reuschel, Weingessl, Bär T., Lauterbach, Neuner, Wölfel / Hümmer, Kühnlein, Kühnlein (70.), Fuchs (60.), Veit (75.)
 
1. FC Creußen 2: Bauer J., Bauer C. I., Michel, Koehler, Schultheiss, Snyder, Eckart, Teke, Kohler, Fricker, Kögler / Riedel, Kurz (70.), Abraham (85.)
 
Tore: 1:0 Lauterbach (5.), 2:0 Wölfel (30., Schreglmann D.), 2:1 Eckart (33., Fricker), 3:1 Neuner (35.), 4:1 Neuner (42., Wölfel), 4:2 Eckart (79., Michel), 4:3 Fricker (83.)
Gelbe Karten: Schreiner (15.), Bär T. (56.) / Teke (29.)

Zuschauer: 80 | Schiedsrichter: Ilias Apousidis