Olympia.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mehrere klangvolle Namen: A-Klassen wurden neu gemischt PDF  | Drucken |
Donnerstag, den 01. Juli 2021 um 11:40 Uhr
alt
Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die drei A-Klassen im Teilkreis Bayreuth-Kulmbach wurden aufgestockt und sind nun deutlich attraktiver. Neun bisherige B-Klassisten wagten den Sprung nach oben und mit dem zurückgekehrten FC Bayreuth, der sich noch einmal im Trainerstab verstärkt hat, kehrt ein Traditionsverein zurück.
 
Von Hans-Jürgen Wunder (www.anpfiff.info)
 

Das Ziel der letzten Jahren, die A-Klassen aufzustocken, scheint weitgehend erreicht zu sein. Denn die 16 Mannschaften, die sich in der A-Klasse 5 und 7 tummeln, wurden immer wieder angestrebt, wie es auf den Arbeitstagungen hieß. Und mit den 15 Teams in der A-Klasse 6 können die Verantwortlichen sicher auch ganz gut leben. Aber es ist nicht nur die Quantität, sondern auch die Qualität, die diese Spielklassen attraktiver machen. Mit dem FC Bayreuth, der nach seiner Fusion mit dem BSV 98 zum FSV Bayreuth jetzt wieder eigenständig ist, hat sich ein Traditionsverein zuück gemeldet. Immerhin hatte der Fußballclub einst zu Bayernligazeiten mehrere tausend Zuschauer an den Sportplatz gegenüber des Volksfestplatzes gelockt. 


Trainerteam komplett

"Seit meiner beruflichen Selbstständigkeit Anfang des Jahres bin ich unter der Woche zeitlich etwas eingespannt und habe mich auf die Suche nach einem Trainerkollegen gemacht. Es gab einige Kandidaten aber ich wollte mir hundert Prozent sicher sein, dass es jemand wie ich ist. Der genau so viel Leidenschaft und Lust für den Fußball mitbringt wie ich. Das zukünftige Trainer-Gespann wird aus Aydin Arslan und mir bestehen", berichtet FC-Coach Daniel Petrovic. Sein neuer Kollege, der bisherige Vatanspor-Trainer, wohnt sportplatznah und wollte ohnehin den Fahrtaufwand verringern. Auch sonst scheint es zu passen. "Ich schätze ihn menschlich, aber auch sportlich sehr. Denn ich kenne ihn aus meiner Co-Trainer Zeit beim TFC und weiß welchen positiven Einfluss er auf auf meine Mannschaft nehmen kann. Er hat letztes Jahr beim Vatanspor Kulmbach sehr erfolgreiche Arbeit als Trainer geleistet", sagt Petroivic. Bereits in der vergangenen Woche wurde der zweite Mann der Truppe vorgestellt. An der Friedrich-Ebert-Straße ist man absolut positiv gestimmt. "Ich denke wir können mit Spielleiter Antonio Bautista und Vorstand Jürgen Langer wieder Fußballleben auf den FC-Platz bringen. Die Weichen sind gestellt und sportlich werden wir auf dem Platz versuchen, uns zu beweisen", heißt es.


Weitere Vollmannschaften

Auch beim SV Lindenhardt blickt man gespannt auf die Rückkehr in den Spielbetrieb. Zwar verhehlen die Verantwortlichen in der Fränkischen Schweiz nicht, dass man gerne in einer nicht ganz so starken Liga angefangen hatte, Aber der Reservespielbetrieb, den es künftig geben wird, war keine wirkliche Alternative.

Hier die Einteilung in der Übersicht:  

A-Klasse 5
1 1. FC Bayreuth
2 TSV Bischofsgrün
3 1. FC Creußen II
4 TSV Donndorf II
5 TSV Engelmannsreuth II
6 TSV Glashütten
7 TSV Kirchenlaibach II
8 SSV Kirchenpingarten II
9 ASV Laineck
10 SV Lindenhardt
11 TSV Plankenfels
12 ASV Nemmersdorf II
13 BSV Schönfeld
14 SV Schreez
15 Bavaria Waischenfeld II
16 SpVgg Goldkronach II

csm_Anpfiff_Logo_web_60faf69469.jpg