payback.jpg

 

 

 

Vereinsverwaltersuche_Banner_905x150.gif

135514181_5106084686099632_8903329781512273806_o.jpg

Abschied nehmen ist immer schwer, besonders wenn es so frühzeitig, tragisch und endgültig geschieht.

Der 08.01.2021 wird allen Sportvereinen in der Region als trauriger Tag in Erinnerung bleiben. Obwohl er für uns erfreulich begann, als Thomas einen seiner Artikel für anpfiff.info mit unserem SVS-Logo veröffentlichte. Wenige Stunden später erschütterte uns die Nachricht von seinem Tod. Sein persönlicher und freundschaftlicher Einsatz, den er dem oberfränkischen Amateursport und den Sportvereinen entgegengebracht hat, ist beispiellos und sucht seines Gleichen. Zurück bleibt eine große Lücke in seiner Familie und in der oberfränkischen Sportwelt, jedoch nicht in unseren Herzen. Unser tiefstes Mitgefühl gilt seiner Frau Nicole und allen Angehörigen und Freunden. Von ganzem Herzen sagt der Sportverein Schreez: Danke „Niete“, Ruhe in Frieden!

 

Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen seiner Mitmenschen. Albert Schweitzer 

 

Der Amateurfussball im Spielkreis Bayreuth/Kulmbach und darüber hinaus verliert mit Thomas Nietner einen seiner wichtigsten Förderer und eine herausragende Persönlichkeit. Mit seiner Arbeit hat er einen unschätzbaren Wert für die Sichtbarkeit des Amateurfussballs in der Region geleistet. Durch die Qualität und Breite seiner Berichterstattungen in den verschiedensten Formaten hat er Pionierarbeit geleistet, die als sein Lebenswerk nachhaltig in Erinnerung bleiben werden. Jonas Friedrich / SV Schreez

Voller Bestürzung und Trauer habe ich die Nachricht vom Tod Thomas Nietners erhalten. Hatte ich doch erst nur ein paar Tage vorher mit Ihm telefoniert und wie es immer seine Art war, nicht nur über Fußball sondern auch über Allgemeines und Privates geredet. Ich kannte „Niete“ ja schon seit Jahren als er noch Spielleiter beim ASV Oberpreuschwitz war. Doch dann als Anpfiff-Reporter standen wir regelmäßig im Austausch. Er berichtete immer fair und sachlich, auch wenn ich mal Hilfe brauchte, ob es Vorbereitungsgegner, Namen und Telefonnummern waren, half Thomas gern. Der lokale Fußballsport hat einen absoluten Fachmann und auch einen lieben Menschen verloren. Ich wünsche seiner Frau und seiner Familie mein herzliches Beileid und viel Kraft in dieser schweren Stunde. Andreas Schwedler / Trainer SV Schreez