Vereinsverwaltersuche_Banner_905x150.gif

Der Sturm machte den Unterschied PDF  | Drucken |
Mittwoch, den 25. September 2019 um 15:55 Uhr

sv_schreez_-_ssv_warmensteinach_4_20180817_1028586995.jpg

A-Klasse 5 Bayreuth-Kulmbach, 12. Spieltag, 22.09.2019

TSV Obernsees - SV Schreez  2:1 (1:1)

von Michael Kilders (SVS)

Der Tabellenführer pfiff personell aus dem vorletzten Loch (unter anderem trat man ohne einen „gelernten Stürmer“ an) und enttäuschte in diesem wichtigen „6-Punkte-Spiel“ in den Grundtugenden Kampf- und Laufbereitschaft weitestgehend, der Sieg der Gastgeber war verdient. Bereits in der Anfangsminute kam Heimtorjäger Jannik Hacker nach einer Ecke frei zum Kopfball, setzte diesen aber daneben. Wenig später musste Daniel Grüner einen kapitalen Fehlpass seiner Vorderleute im eigenen Strafraum in letzter Konsequenz reaktionsschnell bereinigen. In der Folge sah man beiderseits viel Stückwerk, Kampf und Krampf beherrschten das Geschehen, wobei die Gastgeber allgemein etwas spritziger und bissiger wirkten. Als in der 20. Minute die Schreezer im Mittelfeld einen Freistoß schnell ausführten, allerdings in die Beine des Gegners, wurde die unsortierte Gästeabwehr überrumpelt, Jannik Hacker wurde durch die Schnittstelle bedient und stand allein vor Torwart Daniel Grüner und brachte seine Farben mit 1 : 0 in Front. Mit ihrer ersten gelungen Aktion kamen die Schreezer zum etwas schmeichelhaften Ausgleich. Im Anschluss an eine Ecke kam Alexander Track an der Strafraumgrenze zum Ball und hämmerte diesen sehenswert in den oberen Torwinkel (40.).

04_EM-01-113-19_Wetterwette_Buehne_Startseite_Shop_900x221_21Grad.jpg

In der zweiten Halbzeit wollten die Obernseeser den Sieg mehr und erarbeiteten sich diesen (unter anderem hatten sie einen Lattenkopfball zu verzeichnen), das Siegtor fiel dennoch etwas überraschend. Die Schreezer vertändelten in der Vorwärtsbegegnung den Ball, die Heimelf schaltete blitzschnell um, Jannick Hacker wurde durch die Schnittstelle auf die Reise geschickt, stand allein vor Torwart Daniel Grüner und erzielte sein zweites Tor zum 2 : 1 (76.). In der Folge entblössten die Gäste ihre Abwehr, was die Obernseeser zu vielversprechenden Konterchancen einlud, die sie aber leichtfertig und fahrlässig vergaben. So blieb es bis zum Schluss spannend, bis auf eine Kopfballchance von Alexander Kolb, die in den Armen von TSV-Keeper Steffen Burghard landete, gibt es von der Schreezer Offensive nix zu vermelden. Bei der Heimelf stach der zweifache Torschütze Jannik Hacker und Franz Esdorf hervor, die Schreezer müssen aufpassen nach der zweiten schlechten Leistung (Laineck und Obernsees) innerhalb von drei Spielen ihren selbsternannten Ansprüchen fortan gerecht zu werden.


TSV Obernsees: Burghard, Müller, Kelp P., Hones, Schelenz Ti., Tauscher, Esdorf, Stein F., Krauß J., Hacker, Bräutigam / Koenig, Bezold (46.), Breitbach (55.), Walder M. (46.)
SV Schreez: Grüner, Kolb A., Reuschel, Weingessl, Wiemer, Track A., Meyer, Schwedler, Pensel Y., Walter, Jantos / Kolb, Schreglmann H., Opel (72.)
Tore: 1:0 Hacker (21.), 1:1 Track A. (40.), 2:1 Hacker (76.)
Gelbe Karten: Tauscher (18.), Hones (44.) / Walter (81.), Track A. (90.+3)
Zuschauer: 90 | Schiedsrichter: Klaus Dressendörfer (TSV Bindlach) 4,0