Vereinsverwaltersuche_Banner_905x150.gif

Schlechter Heimauftritt! PDF  | Drucken |
Montag, den 02. September 2019 um 00:00 Uhr

n9eRFt1tPq6tHF2vinhgL5rEoCSW5DnZaJJ3pgyv.jpg

A-Klasse 5 Bayreuth-Kulmbach, 9. Spieltag, 01.09.2019

SV Schreez - ASV Laineck  1:1 (1:1)

von Schwede

Nach sieben siegreichen Spielen in dieser Saison gab der SV Schreez in dieser Saison das erste Mal Punkte ab und musste sich vor heimischer Kulisse mit einem 1:1 begnügen. Kurzfristig fielen mit Jonas Friedrich, Felix Wiemer und Dominik Reuschel gleich drei Stammkräfte aus. Von Anfang an entwickelte sich ein Spiel auf eher niedrigem Niveau, mit wenigen spielerischen Highlights. Gefährlichen Torszenen gingen entweder Standards, Einzelleistungen oder Fehler voraus. Das 1:0 für den SV Schreez durch Tobi Wölfel fiel nach einer Ecke. Kurz darauf lief Patrick Walter allein auf den Lainecker Schlussmann zu und traf nur den Pfosten. Auch zwei Freistöße in bester Lage brachten nicht den Erfolg für den SV Schreez. Aus einem Abspielfehler in der Hintermannschaft der Heimelf resultierte ein Freistoß für den ASV Laineck, diesen hämmerte Spielertrainer Götschel zum 1:1 in die Maschen. Kurz vor der Halbzeit zeigte der gute Schiri Maximilian Hildner nach Foul an Yannik Pensel berechtigt auf den Punkt, den fälligen Elfmeter konnte der gute ASV-Keeper Förster halten. Der ASV setzte seltene aber auch gefährliche Nadelstiche, bei dem Torwart Dani Grüner sich oftmals auszeichnete. Nach der Pause verschlechterte sich die Partie noch mehr. Gerade die Heimelf enttäuschte auf spielerischer und läuferischer Linie komplett. Vom ASV Laineck kam offensiv sehr wenig, trotzdem hielten sie gerade im Mittelfeld dagegen und defensiv arbeiteten sie kompromisslos gegen Ball und Gegner. Trotzdem boten sich für den SV Schreez einige klare Chancen, um das Spiel zu entscheiden, Tobi Wölfel und Chris Neuner konnten leider ihre Chancen allein vor Torwart Förster nicht nutzen. Am Ende verdiente sich der ASV Laineck den Punkt redlich, da sie bis zur letzten Minute als Mannschaft gekämpften. Beim SV Schreez wird man mit dem Punkt nicht zu frieden sein, denn hier wäre bei einer besseren Einstellung sicher mehr drin gewesen. Gerade in Sachen Laufbereitschaft und dem spielerischen Miteinander enttäuschte die Heimelf auf ganzer Linie.


SV Schreez: Grüner, Kolb, Kolb A., Weingessl, Schwedler, Track A., Meyer, Pensel Y., Walter, Neuner, Wölfel / Neuner F., Opel, Schreglmann H., Friedrich, Jantos, Wolff C.
ASV Laineck: Förster Dominik., Mizmizlioglu, Körber D., Schatzhuber, Gwathney Daniel., Neumann, Götschel P., Trassl, Winiarski I., Alca F., Mathes-Preja, Fallah (61.), Körber T. (89.)
Tore: 1:0 Wölfel (20.), 1:1 Götschel P. (26.)
Gelbe Karten: Track A. (26.) / Trassl (31.), Mizmizlioglu (37.), Schatzhuber (57.), Götschel P. (80.), Neumann (90.), Winiarski I. (90.) | Gelb-rote Karten: - / Trassl (90.)

Zuschauer: 50 | Schiedsrichter: Maximilian Hildner (SpVgg Goldkronach)