Vereinsverwaltersuche_Banner_905x150.gif

Mit Wucht zum Erfolg PDF  | Drucken |
Montag, den 09. September 2019 um 08:02 Uhr

tsv_glashuetten_-_sv_schreez_20151116_1383857700.jpg

A-Klasse 5 Bayreuth-Kulmbach, 10. Spieltag, 08.09.2019

TSV Glashütten - SV Schreez  1:5 (0:2)

von Michael Kilders (SVS)

Waren die meisten Spiele zwischen den beiden Teams in der Vergangenheit enge Angelegenheiten, so setzten sich die Schreezer diesmal deutlich und hochverdient in einer fairen Partie durch. Die erste klare Chance in der Anfangsphase gehörte aber den Platzherren. Nach einem sehenswerten Freistoss von Jan Gubitz musste Aushilfstorwart Alexander Kolb eine Glanzparade zeigen um seine Mannschaft vor einem Rückstand zu bewahren. Auch in den nächsten Minuten war die Partie noch ausgeglichen, die Glashüttner waren eng am Mann und suchten die Zweikämpfe, die Schreezer fanden spielerisch schwer in eine Partie, hielten aber ebenfalls dagegen. Das änderte sich aber ab dem Führungstreffer, dass den Tabellenführer beflügelte. Eine starke Einzelaktion von Youngster Christoph Neuner, der drei Mann stehen liess und abschliessend humorlos von der Strafraumgrenze in die Maschen schoss brachte dass 0: 1 (24.). Wenig später brachte eine genau getimte Flanke von Sebastian Meyer auf Jonas Friedrich das 0 : 2 (26.). Der Doppelschlag zeigte Wirkung bei den Gastgebern. Sie versuchten zwar weiterhin ihr Heil mit langen Bällen auf Sturmspitze Dominik Schwarzmann, mit dem die Schreezer Abwehr in der ersten Hälfte so ihre Mühe hatte, rückten aber oftmals zu wenig nach, so dass er meist auf sich allein gestellt war.

04_EM_01_113_19_Grafiken_Kleber_900x221.jpg

Gleich nach der Halbzeit ging es munter los mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Mit dem 0 : 3 (54.) war die Partie dann aber bereits vorentschieden, mit der Wucht von Christoph Neuner konnte die einheimische Abwehr nicht mithalten. Die Gäste kontrollierten nun die Partie, waren sicher in der Defensive, bewegten sich insgesamt gut, überzeugten spielerisch mit einigen sehenswerten Ballstaffeten und waren in der Offensive stets gefährlich. So fielen die weiteren Tore nicht überraschend, Sebastian Meyer traf zum 0 : 4 (73.) und nach einem Geschenk von Torwart Philipp Hollering konnte Christoph Neuner sogar einen Dreierpack zum 0 : 5 schüren (78). Die Glashüttner steckten aber nie auf und verdienten sich den Ehrentreffer. Nach einer Ecke von Jan Gubitz stieg in der Mitte Dominik Schwarzmann am höchsten und köpfte unhaltbar ein und wurde somit für seinen unermüdlichen Einsatz wenigstens mit einem Tor zum 1 : 5 Endstand belohnt (86.). Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung stach bei den Gästen der dreifache Torschütze Christoph Neuner, Routinier Heiko Weingessl und der fehlerlose Alexander Kolb, eigentlich gelernter Feldspieler, der den erkrankten Stammtorwart Daniel Grüner vertrat, hervor.


TSV Glashütten: Hollering, Brendel B., Rühr S. I., Raab, Soballa, Raschke, Bader, Schwarzmann, Leonhard, Gubitz, Hahn / Weber, Mader (59.), Ebert (78.), Holl (29.)
SV Schreez: Kolb A., Weingessl, Jantos, Wiemer, Track A., Meyer, Friedrich, Pensel Y., Walter, Neuner, Wölfel / Neuner F., Schwedler, Schreglmann H., Kolb (85.)
Tore: 0:1 Neuner (24., Meyer), 0:2 Friedrich (26.), 0:3 Neuner (54.), 0:4 Meyer (73., Wiemer), 0:5 Neuner (78., Wiemer), 1:5 Schwarzmann (86., Gubitz)
Gelbe Karten: Raschke (55.) / -

Zuschauer: 50 | Schiedsrichter: Bülent Gündüz (Vatanspor Kulmbach)