Vereinsverwaltersuche_Banner_905x150.gif

Erstaunlich deutliche Angelegenheit PDF  | Drucken |
Sonntag, den 04. August 2019 um 20:27 Uhr

sv_schreez_tsv_bischofsgruen_8_20190722_1878213076.jpg

A-Klasse 5 Bayreuth-Kulmbach, 4. Spieltag, 04.08.2019

SV Bavaria Waischenfeld 2 - SV Schreez  0:7 (0:4)

von Michael Kilders (SV Schreez)

Die ersatzgeschwächten Schreezer, es fehlten mit Sebastian Meyer, Felix Wiemer und Christoph Neuner wichtige Stammkräfte, ließen von Beginn an keinen Zweifel am Sieg aufkommen und begannen konzentriert und druckvoll. Nach einer Großchance in der zweiten Minute war es dann eine Zeigerumdrehung später bereits soweit, es klingelte im einheimischen Kasten, allerdings mit begünstigt durch einen Torwartfehler, als Tobias Wölfel's "Schüsschen" sein Ziel fand. Die Gäste waren weiterhin tonangebend, trotzdem kamen die Waischenfelder auch zu vereinzelten Chancen, die Torwart Daniel Grüner aber alle zunichte machte. Die weiteren Schreezer Tore (Leon Mauermann, Tobias Wölfel und Jonas Friedrich) vor der Pause waren teilweise klasse herausgespielt, wobei die Heimelf allgemein mit der brandgefährlichen Gästeoffensive so ihre Probleme hatte.

04_EM_01_097_19_Sommer_Rabattaktion_Buehne_Shop_900x221.jpg

In der zweiten Halbzeit versuchten die Platzherren das Ergebnis zu verbessern, während die Gäste anfangs gleich hochkarätige Chancen liegen liessen und etwas in den Verwaltungsmodus schalteten. Trotzdem brachte ein schneller Konter über Jonas Friedrich das fünfte Tor, als seine mustergültig gespielte Hereingabe Tobias Wölfel im Fünfmeterraum vollendete. Kurz darauf die beste Möglichkeit für die Heimelf als sie nur den Außenpfosten trafen. Ein getretener Freistoß von Alexander Track, prallte an der Mauer ab, vor die Füsse des goldrichtig stehenden Torjägers Tobias Wölfel und prompt stand es 0 : 6. In der Schlussminute brannten bei einem einheimischen Spieler noch die Sicherungen durch, als er in Kung-Fu-Manier von hinten einfach Patrick Walter grob umsenste und anschließend nur die gelbe Karte bekam. Das letzte Tor in der Nachspielzeit durch Leon Mauermann beruhigte dann wieder die aufgebrachten Schreezer Gemüter etwas. Beim SVS stachen die fehlerlos agierenden Kolbbrüder hervor, der lauffreudige „Skorerkönig“ Jonas Friedrich, der umsichtige Alexander Track und natürlich der vierfache Torschütze Tobias Wölfel, der sich ferner den Luxus leisten konnte noch einen Foulfelfmeter gleich nach der Halbzeit zu verschießen.


SV Bavaria Waischenfeld 2: Dormann F., Junk E., Huppmann C., Fiedler, Schnörer M., Gruber Tho., Wilde, Büttner, Teufel, Dormann D., Braun / Eckert, Zitzmann, Lunz Konradin., Wolf J. (46.), Ritter (46.), Neuner (32.)
SV Schreez: Grüner 2,5, Weingessl 2,9, Opel 2,8, Kolb A. 2,5, Kolb 2,8, Track A. 2,3, Schwedler 2,9, Mauermann 1,8, Friedrich 1,9, Walter 2,0, Wölfel 1,6 / Trautner, Hufnagel, Schreglmann H., Wolff C., Pensel Y. (67.)
Tore: 0:1 Wölfel (3.), 0:2 Mauermann (22., Friedrich), 0:3 Wölfel (32., Friedrich), 0:4 Friedrich (41., Wölfel), 0:5 Wölfel (56., Friedrich), 0:6 Wölfel (86.), 0:7 Mauermann (90., Kolb)
Gelbe Karten: Braun (61.), Wolf J. (73.), Gruber Tho. (88.) / Walter (88.)
Zuschauer: 60 | Schiedsrichter: Norbert Kaul (FC Wichsenstein) 4,0