Vereinsverwaltersuche_Banner_905x150.gif

Leistungssteigerung wird belohnt PDF  | Drucken |
Donnerstag, den 01. August 2019 um 18:17 Uhr

A-Klasse 5 Bayreuth-Kulmbach, 3. Spieltag, 28.07.2019

SV Schreez - TSV Kirchenlaibach-Speichersdorf 2  4:0 (2:0)

von Schwede

sv_schreez_tsv_bischofsgruen_11_20190722_1809098378.jpg

Auch im dritten Spiel der noch jungen Saison bleibt der SV Schreez weiter ungeschlagen. Im Heimspiel gegen die Zweite des TSV Kirchenlaibach holte die Heimelf den wichtigen Dreier, konnte aber gerade in der ersten Hälfte nicht überzeugen.

 

Dies hatte zwei Gründe, man konnte leider nicht an die gezeigte Leistung des Spieles gegen den TSV St. Johannis II anschließen und außerdem erwies sich, gerade in der ersten Halbzeit, der Gast aus Kirchenlaibach als starker Gegner. Von Anfang an waren die Kirchenlaibacher das bessere Team, waren teilweise spielerisch und läuferisch der Heimelf überlegen. So kamen sie auch zu guten Chancen. Der gute Schiedsrichter Scharl pfiff in der 9. Minute einen berechtigten Elfmeter. Dieser wurde vom besten Schreezer Dani Grüner entschärft und auch den Nachschuss aus kurzer Distanz konnte der Schlussmann noch halten. Auch im Anschluss war Dani Grüner oft im Mittelpunkt und hielt mit einigen guten Paraden die Schreezer Heimelf im Spiel. Eigentlich rechneten alle mit einem Tor für den Gast, aber eine der wenigen Chancen verwandelte Niklas Gerber eiskalt. Nur 5 Minuten später verwandelte wiederum Niklas Gerber einen Konter mustergültig zur 2:0 Führung. Mit dem Pausenpfiff hätte Youngster Chris Neuner noch auf 3:0 erhöhen müssen, doch er scheiterte nach schöner Einzelleistung freistehend an Torwart Johannes Lauterbach.

Nach der Pause wechselte der SV Schreez nicht nur Alex Kolb ein, sondern stellte auch das Spielsystem um. Mit zwei tiefstehenden Viererketten überließ man den Gästen das Spiel und verlegte sich auf´s Kontern. Diese Taktik trug Früchte, denn nicht nur durch die beiden Tore durch Kapitän Basti Meyer und Chris Neuner, sonder man spielte nun auch guten Fußball. Kirchenlaibach tat sich in der zweiten Halbzeit sehr schwer mit dem herausspielen von Torchancen, mehr als lange Bälle in die Tiefe kamen nicht mehr. Das Ergebnis hätte am Ende noch höher ausfallen können, da einige gute Konterchancen nicht verwandelt wurden. Am Ende bleibt die Erkenntnis, das sich die junge Zweite des TSV Kirchenlaibach II mit Trainer Tobias Schraml keinesfalls verstecken muss und ihre Punkte in dieser Saison noch holen wird. Auf Schreezer Seite muss man sich natürlich bei Dani Grüner bedanken, der die Mannschaft überhaupt noch im Spiel gehalten hat. Aber ganz wichtig ist es, jedes Spiel mit voller Leidenschaft und Willen zu bestreiten nur so hat mein eine Chance eine Spitzenteam zu werden, nur eine gute Halbzeit wird gegen andere Gegner wohl nicht reichen!


SV Schreez: Grüner 1,3, Opel 2,9, Weingessl 2,8, Wiemer 2,6, Track A. 2,4, Meyer 2,2, Friedrich 2,8, Walter 3,5, Gerber 2,1, Neuner 2,3, Wölfel 2,9 / Hufnagel, Kolb, Schwedler, Kolb A. 2,8 (46.)
TSV Kirchenlaibach-Speichersdorf 2: Lauterbach I., Busch, Malzer, Gebhardt J., Preissinger, Fütterer, Busch A., Gräbner, Knie, Zeitler, Tischhöfer L. / Bauer O., Walter, Pöllath L. (68.)
Tore: 1:0 Gerber (39., Meyer), 2:0 Gerber (44., Meyer), 3:0 Meyer (64.), 4:0 Neuner (71., Wiemer)
Gelbe Karten: Gerber - Unsportlichkeit (32.) / -
Zuschauer: 50 | Schiedsrichter: Adolf Scharl (SV Weidenberg 1920 e.V.) 2,0